Herzlich Willkommen im Hort der Diesterweg-Grundschule "Little Foot"


Wenn sich Kinder Gedanken machen...

Hallo ich bin´s – C O R Y

Ich komme aus dem Hort der Diesterweg-Grundschule in Wüstenbrand und verteile M U T in diesen Tagen.

Auch habe ich schon eine Feder auf dem Kopf. Das bedeutet, dass es mein erster und ein sehr besonderer Auftrag ist.

Denn ist die Krise da – bin ich für euch ganz nah.

Ist die Krise weg – schlüpfe ich in mein Versteck.

So lautet mein Lieblingsreim. Aber jetzt bin ich erstmal für euch da. Ihr könnt mir alle eure Probleme, euren Ärger oder Frust erzählen. Genauso aber auch was ihr in dieser schwierigen Zeit dazugelernt habt oder einfach Schönes macht.

Eure Cory

 

Text von Eleanor Puschmann & Emilie-Marie Neumann (3. Klasse)


Vorbereitungen für den 06.04.2020

Am 05.05.2020 bereiteten wir gemeinsam mit den Lehrern alles vor, damit die Kinder der Klasse 4 und die Notbetreuungsgruppen (Klassen 1-3) sich weitestgehend „kontaktfrei“ und sicher im Schulhaus und auf dem Außengelände bewegen können.

Dazu haben wir auf den Schulhof, im Abstand von zwei Metern, Punkte auf das Pflaster gemalt. So können die Kinder der Klasse 4 morgens am Einlass genau sehen, welche Abstände einzuhalten sind. Die Notbetreuungsgruppen (Kl. 1-3) betreten das Gebäude durch den Haupteingang (Schulberg). Im Gebäude selbst sind die Gruppen räumlich voneinander getrennt:

Klasse 4 – 1.OG

Notbetreuung Klasse 1-3 – Erdgeschoss

Jedes Kind hat ab dem 06.05.2020 seinen festen Sitzplatz an dem das Essen eingenommen wird. Die Sitzplätze haben wir durchnummeriert. Auch stehen den Kindern im Schulhaus Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Diese haben wir auf beiden Etagen installiert.

Bereits jetzt fiel uns bei den Kindern der Notbetreuungsgruppen auf, dass sie sich wunderbar an die Regeln halten und ganz selbstständig auf das Einhalten der Abstände achten. Wir sind sehr stolz auf die Kinder, wie sie mit dieser außergewöhnlichen Situation umgehen. Jeden Tag haben wir ein bisschen mehr das Gefühl, dass uns das Abstandhalten nur noch mehr zusammenschweißt und sind über diese Entwicklung wirklich sehr glücklich.

 

 




Was passiert im Hort aktuell?

Liebe Eltern, liebe Kinder,

die Corona Pandemie betrifft uns alle und stellt unser bisheriges Leben ordentlich auf den Kopf.

Wir sitzen alle im gleichen Boot und können die Situation auch nur gemeinsam meistern, aber: Gemeinsam sind wir stark!

So läuft unser Hort bereits seit 18.03.2020 im Notbetrieb und das Schulhaus wirkt regelrecht verwaist. Auch für die Kolleginnen des Hortes und der Schule ist diese Situation nicht einfach, denn auch sie vermissen die Kinder. Mit persönlicher Post an jedes Kind, versuchen wir den Kontakt aufrechtzuerhalten. Wir alle haben uns riesig gefreut, als auch von den Kindern Antwort auf unsere Briefe kam. Dafür möchten wir uns bei Ihnen und Ihren Kindern recht herzlich bedanken.

Wir alle machen das Beste aus der Situation und so nutzen wir die Zeit und gestalten das Schulhaus neu. Unsere Fenster bekommen neue Dekoration und die Küche einen neuen Anstrich.Unser Hausmeister gibt sich die allergrößte Mühe, dass hier bald wieder viele Grundschüler ihr Mittagessen serviert bekommen können. Aber auch die Spielsachen werden auf Vordermann gebracht. Neuanschaffungen werden getätigt, defekte Dinge repariert oder ausrangiert und alles grundlegend gereinigt. 

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen und bis dahin halten wir Euch hier auf dem Laufenden.


Projektteilnahme: "Kinder lösen Konflikte selbst!"

Wir absolvieren aktuell (seit April 2018) gemeinsam mit der Grundschule das Projekt: "Kinder lösen Konflikte selbst". Ziel ist es, mit Hilfe der Erzieher / Lehrer den Kindern eine gewaltfreie Streitkultur zu vermitteln, sodass sie sich gegenseitig auch selbst helfen können. Das Projekt wird über drei Jahre stattfinden und nach dem Bensberger Mediationsmodell (BMM) mit Unterstützung durch einen zertifizierten Mediationstrainer aus Sachsen in unsere Einrichtung (Hort und Grundschule) integriert.

Zum Projekt gehören: eine Multiplikatorenschulung, eine Teamfortbildung,  ein Elternabend und natürlich ein Kindertraining.

Das Teamtraining (Lehrerinnen und ErzieherInnen) fand am Dienstag, den 07.08.2018 statt. Hort- und Schulteam erhielten dabei eine Einführung in die Thematik der Mediation und bekamen die Streitregeln vorgestellt, die ab sofort bei jedem Streit für alle Kinder gelten. Diese Regeln sind in jedem Klassenraum, Hortraum, im Eingangsbereich der Schule sowie im Flur im 1. OG, ausgehangen. So sollte es gelingen, Meinungsverschiedenheiten in Ruhe zu lösen. Das Ganze wurde ausgiebig in den verschiedensten Rollenspielen geübt.

Wir sind gespannt, wie das Projekt verläuft und hoffen auf gute und natürlich nachhaltige Ergebnisse!

 





Schließtage 2020

22.05.2020 (Brückentag)

21.12.2020 (Schließtag)

22.12.2020 (Schließtag)

23.12.2020 (Schließtag)

24.12.2020 (Schließtag)

28.12.2020 (Schließtag)

29.12.2020 (Schließtag)

30.12.2020 (Schließtag)

31.12.2020 (Schließtag)